Wie ein zweites Zuhause

Zwar haben die meisten noch ordentlich Strecke vor sich, wenn sie das Jägerheim ansteuern, dennoch ist die Raststätte an der Dinklager Strasse , ganz in der Nähe der Autobahnabfahrt 65, für viele LKW-Fahrer wie ein zweites Zuhause. Erst recht seit Anfang August, seit nämlich die Familie Stosun wieder die Bewirtschaftung der nicht nur bei Brummifahrern beliebten Gaststätte übernommen hat.

Das Jägerheim ist bekannt für seine deftige Fernfahrerküche. Familie Stosun hat das kulinarische Angebot jedoch noch erweitert. Viele leichtere und saisonale Gerichte finden sich jetzt auf der Speisekarte des Restaurants. Ob kurzgebratene Rinderfiletspitzen mit Salat, raffinierte Nudelgerichte oder Scampispieße – alle Geschmäcker werden von der Küche des Jägerheims bedient.

Da so viele Gäste die Küche des Jägerheims schätzen, liefert das Restaurant im Rahmen seines Catering-Services auch außer Haus. Veranstaltungen mit bis zu 300 Personen werden vom Jägerheim kulinarisch versorgt.